Angebote zu "Andere" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Faltboot mit Aufziehmotor
Bestseller
4,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Wasserfestes Papier falten, Motor aufstecken, aufziehen – losfahren

Anbieter: Tchibo
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Leb wohl, Rapunzel
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In der Havelstadt Brandenburg endeten meine Kindheitserinnerungen 'Machs gut Schneewittchen'. Und genau da geht es nun weiter. Das Kriegsende naht. Den letzten schweren Luftangriff erlebe ich in einem Hochbunker. Und plötzlich sind die gefürchteten Russen da. Der deutsche Kampfkommandant weigert sich zu kapitulieren. Lieber opfert er die Stadt. Vorbei an den ersten Toten, die ich in meinem zwölfjährigen Leben sehe, geht es hinaus auf einen Flüchtlingstreck. In einem märkischen Dorf hören wir im Reichsrundfunk die Meldung, dass unser heissgeliebter Führer an der Spitze seiner Truppen in heldenhaftem Kampf gefallen sei. Nur den schwachsinnigen Alwin aus unserer Strasse freut das: 'Wenn der abjekratzt is, kann er mir nich mehr wechholen lassen, sagt mein Pappa.' Nach dem Abitur versucht mich die Grossstadt Berlin an ihren gewaltigen Busen zu drücken. Diese Liebe ist zunächst einseitig, nicht aber meine Liebe zu Luise, die nun für ein Jahr im Städtischen Dolmetscherseminar neben mir sitzt. Voller Seligkeit paddeln wir im Faltboot durch die märkischen und mecklenburgischen Seen, wandern den Rennsteig entlang und spuken auf der Burg Falkenstein im Harz herum. Alles könnte gut sein, wäre da nicht die noch mauerlose Stadtgrenze. Jede Woche zweimal besucht Luise, die in Wirklichkeit Annegret heisst, in Westberlin den Gottesdienst einer christlichen Sekte, und ich bemühe mich, ihr in ihrem Glauben zu folgen. Warum soll ich mir kein Beispiel an dem französischen König Henri IV. nehmen, der zum katholischen Glauben übertrat, weil ihm Paris eine Messe wert war? Man braucht ja nur 20 Pfennige für eine S-Bahnkarte, um das Land zu wechseln. Voller Zweifel setzte ich mich im Sommer 1955 allein auf mein Fahrrad, um jene andere Welt zu erkunden. Begeistert sah ich die Alpen, den Bodensee, den Schwarzwald - und fuhr zurück in das schäbige, graue und doch so vertraute Ostberlin. Für mich wollte das Wasser nicht von unten nach oben fliessen. Viel, viel später las ich Christa Wolfs Roman 'Der geteilte Himmel'. Und ich heulte ein bisschen. Aber die Show musste weitergehen. Ich war Redaktionsassistent, Hilfsredakteur, Redakteur in den Verlagen Volk und Wissen, Volk und Welt und wurde schliesslich Lektor im Eulenspiegel Verlag, und der brachte dieses Buch genau dreissig Jahre nach jener Radtour heraus.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
ALLEIN AUF DER ELBE - Deutschland - Wassersport
Beliebt
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Tausend Kilometer im Faltboot Tausend Kilometer im Faltboot - Von der Quelle bis zur Mündung - Vom Riesengebirge bis zur Nordsee - Einen ganzen Sommer lang zu Hause auf dem Fluss. Tommy Lehmann hat sich einen Kindheitstraum erfüllt: Den Fluss vor seiner Haustür zu entdecken, zu erfühlen und zu erforschen - ohne Grenzen. Um Abenteuer zu finden, muss man nicht erst den Mount Everest besteigen, Grönland durchwandern oder Kap Horn umsegeln. Manche Abenteuer sind viel näher, sehen kleiner aus und sind doch viel größer. Das Buch erzählt von einer spannenden Elbbefahrung, bald komisch bald skurril, mit vielen nützlichen Informationen für alle, die Deutschlands drittgrößten Strom kennenlernen oder bereisen wollen. Kurz zusammengefasst: In Aussig beklaut, vor Tetschen fast das Boot verloren, bei Kollmar beinahe versenkt … und sonst? Paddler und Boot wohl auf. Ein liebevolles Plädoyer für das Faltbootfahren und das Flusswandern. Eine Leseprobe findest du im PDF unter dem Artikelbild. Autor: Tommy Lehmann 320 Seiten Mehrere farbige und s/w Fotos Maße: (L x B x H): 14,5 x 21 x 1,8 cm Sprache: deutsch

Anbieter: Globetrotter
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Leb wohl, Rapunzel
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In der Havelstadt Brandenburg endeten meine Kindheitserinnerungen 'Machs gut Schneewittchen'. Und genau da geht es nun weiter. Das Kriegsende naht. Den letzten schweren Luftangriff erlebe ich in einem Hochbunker. Und plötzlich sind die gefürchteten Russen da. Der deutsche Kampfkommandant weigert sich zu kapitulieren. Lieber opfert er die Stadt. Vorbei an den ersten Toten, die ich in meinem zwölfjährigen Leben sehe, geht es hinaus auf einen Flüchtlingstreck. In einem märkischen Dorf hören wir im Reichsrundfunk die Meldung, dass unser heissgeliebter Führer an der Spitze seiner Truppen in heldenhaftem Kampf gefallen sei. Nur den schwachsinnigen Alwin aus unserer Strasse freut das: 'Wenn der abjekratzt is, kann er mir nich mehr wechholen lassen, sagt mein Pappa.' Nach dem Abitur versucht mich die Grossstadt Berlin an ihren gewaltigen Busen zu drücken. Diese Liebe ist zunächst einseitig, nicht aber meine Liebe zu Luise, die nun für ein Jahr im Städtischen Dolmetscherseminar neben mir sitzt. Voller Seligkeit paddeln wir im Faltboot durch die märkischen und mecklenburgischen Seen, wandern den Rennsteig entlang und spuken auf der Burg Falkenstein im Harz herum. Alles könnte gut sein, wäre da nicht die noch mauerlose Stadtgrenze. Jede Woche zweimal besucht Luise, die in Wirklichkeit Annegret heisst, in Westberlin den Gottesdienst einer christlichen Sekte, und ich bemühe mich, ihr in ihrem Glauben zu folgen. Warum soll ich mir kein Beispiel an dem französischen König Henri IV. nehmen, der zum katholischen Glauben übertrat, weil ihm Paris eine Messe wert war? Man braucht ja nur 20 Pfennige für eine S-Bahnkarte, um das Land zu wechseln. Voller Zweifel setzte ich mich im Sommer 1955 allein auf mein Fahrrad, um jene andere Welt zu erkunden. Begeistert sah ich die Alpen, den Bodensee, den Schwarzwald - und fuhr zurück in das schäbige, graue und doch so vertraute Ostberlin. Für mich wollte das Wasser nicht von unten nach oben fliessen. Viel, viel später las ich Christa Wolfs Roman 'Der geteilte Himmel'. Und ich heulte ein bisschen. Aber die Show musste weitergehen. Ich war Redaktionsassistent, Hilfsredakteur, Redakteur in den Verlagen Volk und Wissen, Volk und Welt und wurde schliesslich Lektor im Eulenspiegel Verlag, und der brachte dieses Buch genau dreissig Jahre nach jener Radtour heraus.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
DVD und BluRay - KANADA-ALASKA BLURAY - BluRays
Topseller
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Kanada-Alaska: 4100 Kilometer im Kanu vom Mackenzie zum Yukon Walter Steinberg und Siglinde Fischer brechen am Liard River zu einer abenteuerlichen Faltboot-Tour durch die westkanadische Arktis und Alaska auf. Menschenleere Wildnis begleitet die beiden auf ihrem Weg, unterbrochen von wenigen Begegnungen mit Indianern, Aussteigern, Eskimos. Anfangs säumen kilometerlange Eiswälle das Ufer des Mackenzie Rivers. Im Mackenzie-Delta heißt es bald "Kurs West" - es beginnt das Herzstück der Tour: Die Überquerung der Richardson Mountains auf dem Peel und Rat River, 160km stromauf. Wochenlang kämpft sich das Paar zu Fuß gegen zahllose Stromschnellen hinauf in die Berge. Nach einer Portage liegt der Summit Lake, der Beginn des Yukon-Wassersystems, vor ihnen. Über Bell- und Porcupine River gelangen Steinberg und Fischer in den legendären Yukon. Kurz vor Wintereinbruch erreichen sie nach 130 Tagen und 4100 Kilometern die Beringsee im Westen Alaskas. Noch nie zuvor hat ein deutsches Team diese Herausforderung gemeistert. Auf dem 11.internationalen Abenteuer- und Reisediafestival "el mundo" wurde die Reise als "Bestes Abenteuer" ausgezeichnet. Pal 16:9 - Spieldauer 72 min - Sprache: Deutsch Walter Steinberg verschlang bereits als Jugendlicher, was an Abenteuer-Literatur auf den Markt kam. Schon früh brach er allein zu seinen Reisen auf: Seit 1981 ist er in Nordskandinavien, Korsika, Italien, Island, Schottland, Grönland, Kanada, und immer wieder in Alaska unterwegs. Mittlerweile hat Walter in Alaska über 14000 Kilometer im Kajak zurückgelegt und über viereinhalb Jahre in der Wildnis verbracht. Geträumt hat er nach seiner Ausbildung zum Fotoingenieur schon länger davon, professionell zu Fotografieren, Multivisionsschauen zu arrangieren und Filme zu machen. Siglinde Fischer guckt, solange sie denken kann, nach jedem Tier (und seit einigen Jahren auch nach Walter). Klar, daß sie Biologie studiert hat. Siglinde war Warmreisende, bis sie Walter 1999 kennenlernte: Italien, Korsika, Borneo hat sie sich angeschaut, dabei gern Berge bestiegen. Noch heute schwärmt sie von den vier Zentimeter großen Asseln in Borneo’s Regenwald. Doch seit sie mit Walter Sylvester 1999 bei -15°C auf dem Ätna verbracht und 2000 das erste Mal Alaska im Faltboot erkundet hat, hat der Nordlandvirus auch sie dauerhaft befallen. Seit 1999 erkunden die beiden gemeinsam die Wildnisse der Welt, wenn möglich „by fair means“, also ohne motorische Unterstützung: entweder zu Fuß und auf Schneeschuhen mit Rucksack und Schlitten oder Paddelnd im Kanu.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
... und am Abend sprach er von Sulina. Erinneru...
9,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Günther Lazay befuhr, wie so viele Millionen andere Menschen, die Donau von Passau bis Budapest. Nur nutzte er dazu nicht eines der komfortablen Kreuzfahrtschiffe. Er wagte die Reise im spartanischen Faltboot - von Lauingen bis nach Sulina am Schwarzen Meer. Und das zu Beginn der Siebziger, als Sozialismus und Kapitalismus Europa strikt zu trennen wussten. So legte er eine Strecke von 2543,4 Kilometern zurück. Zeitweise wurde die friedliche Fahrt an den Ufern der Donau von Kalaschnikows überwacht. Auf sehr unterschiedliche Art und Weise erfuhr der fast informationslose Wasserwanderer von Ereignissen wie Fussballweltmeisterschaft oder Zypernkonflikt, lernte Menschen verschiedener Generationen kennen und genoss die abwechslungsreiche Donaulandschaft. Nehmen Sie Teil an einer höchst interessanten Reise durch Europa und die Zeit - gleichermassen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Fibertec COTTON GUARD ECO - Imprägniermittel - ...
Beliebt
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Imprägniermittel für Baumwollstoffe Spezialimprägnierung für alle Zelte, Sonnenschirme, Faltboote, Markisen usw. deren Baumwollanteil über 50 % liegt. Cotton Guard ist wasserbasiert und enthält keine Lösungsmittel und ist Fluor-frei. Anwendung Der zu imprägnierende Stoff sollte sauber sein. Vor Gebrauch den Behälter gut schütteln und gleichmäßig aufsprühen oder mit einem Schwamm oder einer Lackrolle auftragen. Anschließend mit einem Tuch gleichmäßig in den Stoff einreiben. Nach dem Auftragen musst du den Stoff 24 Stunden an einem trockenen Ort trocknen lassen. Zieht der Stoff anschließend noch immer Wasser, muss der Vorgang wiederholt werden. 1 l reicht für 8-20 m² (je nach Auftrag und Intensität). Das gesamte Produkt (inkl. Verpackung und Etikett) wird hergestellt in Deutschland.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Immer flussabwärts
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Kriegsjahren und Wärungsreform zog es uns, meine Freunde und mich, hinaus, um auf Reisen Neues zu sehen und zu erleben. erste Touren mit dem Fahrrad und Zelt führten in die nähere Umgebung. Da wir am Neckar aufgewachsen sind wollten wir uns wassersportlich betätigen. Was lag dann näher als paddeln und später auf Wanderfahrt mit Boot und Zelt zu gehen. Fremde Flüsse zu erkunden, die mit der Eisenbahn zu erreichen waren, fanden unser Interesse. Das waren Neckar, Rhein, Donau und andere. Fahrtenbücher und Schwarz- weiß aufnahmen von 1953 bis 1963 bilden die Grundlage des Buches von Faltboot- Wandertouren in Deutschland, Österreich und Frankreich. Geschrieben für Verwande, Freunde, Bekannte und Klepper- Faltbootfahrer.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Aqua-Bound MANTA HYBRID 4-TEILIG - Doppelpaddel...
Aktuell
219,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Doppelpaddel mit vierfach teilbarem Carbonschaft Das Manta Hybrid ist ein 4-teiliges Tourenpaddel mit Carbonschaft und glasfaserverstärkten Kunststoffblättern. Leicht und kompakt - optimal für Faltbootfahrer! Die überarbeitete Posilock-Teilung ermöglicht eine einfache Verstellung der Verschränkung zwischen 30°, 45° und 60°. Durch sein kleines Packmaß lässt sich das Doppelpaddel platzsparend verstauen und einfach transportieren, z.B. in Faltboot- oder Luftboot-Packtaschen.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Leb wohl, Rapunzel
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Havelstadt Brandenburg endeten meine Kindheitserinnerungen 'Machs gut Schneewittchen'. Und genau da geht es nun weiter. Das Kriegsende naht. Den letzten schweren Luftangriff erlebe ich in einem Hochbunker. Und plötzlich sind die gefürchteten Russen da. Der deutsche Kampfkommandant weigert sich zu kapitulieren. Lieber opfert er die Stadt. Vorbei an den ersten Toten, die ich in meinem zwölfjährigen Leben sehe, geht es hinaus auf einen Flüchtlingstreck. In einem märkischen Dorf hören wir im Reichsrundfunk die Meldung, dass unser heißgeliebter Führer an der Spitze seiner Truppen in heldenhaftem Kampf gefallen sei. Nur den schwachsinnigen Alwin aus unserer Straße freut das: 'Wenn der abjekratzt is, kann er mir nich mehr wechholen lassen, sagt mein Pappa.' Nach dem Abitur versucht mich die Großstadt Berlin an ihren gewaltigen Busen zu drücken. Diese Liebe ist zunächst einseitig, nicht aber meine Liebe zu Luise, die nun für ein Jahr im Städtischen Dolmetscherseminar neben mir sitzt. Voller Seligkeit paddeln wir im Faltboot durch die märkischen und mecklenburgischen Seen, wandern den Rennsteig entlang und spuken auf der Burg Falkenstein im Harz herum. Alles könnte gut sein, wäre da nicht die noch mauerlose Stadtgrenze. Jede Woche zweimal besucht Luise, die in Wirklichkeit Annegret heißt, in Westberlin den Gottesdienst einer christlichen Sekte, und ich bemühe mich, ihr in ihrem Glauben zu folgen. Warum soll ich mir kein Beispiel an dem französischen König Henri IV. nehmen, der zum katholischen Glauben übertrat, weil ihm Paris eine Messe wert war? Man braucht ja nur 20 Pfennige für eine S-Bahnkarte, um das Land zu wechseln. Voller Zweifel setzte ich mich im Sommer 1955 allein auf mein Fahrrad, um jene andere Welt zu erkunden. Begeistert sah ich die Alpen, den Bodensee, den Schwarzwald - und fuhr zurück in das schäbige, graue und doch so vertraute Ostberlin. Für mich wollte das Wasser nicht von unten nach oben fließen. Viel, viel später las ich Christa Wolfs Roman 'Der geteilte Himmel'. Und ich heulte ein bisschen. Aber die Show musste weitergehen. Ich war Redaktionsassistent, Hilfsredakteur, Redakteur in den Verlagen Volk und Wissen, Volk und Welt und wurde schließlich Lektor im Eulenspiegel Verlag, und der brachte dieses Buch genau dreißig Jahre nach jener Radtour heraus.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Fibertec COTTON GUARD ECO - Imprägniermittel - ...
Bestseller
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Imprägniermittel für Baumwollstoffe Spezialimprägnierung für alle Zelte, Sonnenschirme, Faltboote, Markisen usw. deren Baumwollanteil über 50 % liegt. Cotton Guard ist wasserbasiert und enthält keine Lösungsmittel und ist Fluor-frei. Anwendung Der zu imprägnierende Stoff sollte sauber sein. Vor Gebrauch den Behälter gut schütteln und gleichmäßig aufsprühen oder mit einem Schwamm oder einer Lackrolle auftragen. Anschließend mit einem Tuch gleichmäßig in den Stoff einreiben. Nach dem Auftragen musst du den Stoff 24 Stunden an einem trockenen Ort trocknen lassen. Zieht der Stoff anschließend noch immer Wasser, muss der Vorgang wiederholt werden. 1 l reicht für 8-20 m² (je nach Auftrag und Intensität). Das gesamte Produkt (inkl. Verpackung und Etikett) wird hergestellt in Deutschland.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
... und am Abend sprach er von Sulina. Erinneru...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Günther Lazay befuhr, wie so viele Millionen andere Menschen, die Donau von Passau bis Budapest. Nur nutzte er dazu nicht eines der komfortablen Kreuzfahrtschiffe. Er wagte die Reise im spartanischen Faltboot - von Lauingen bis nach Sulina am Schwarzen Meer. Und das zu Beginn der Siebziger, als Sozialismus und Kapitalismus Europa strikt zu trennen wussten. So legte er eine Strecke von 2543,4 Kilometern zurück. Zeitweise wurde die friedliche Fahrt an den Ufern der Donau von Kalaschnikows überwacht. Auf sehr unterschiedliche Art und Weise erfuhr der fast informationslose Wasserwanderer von Ereignissen wie Fußballweltmeisterschaft oder Zypernkonflikt, lernte Menschen verschiedener Generationen kennen und genoss die abwechslungsreiche Donaulandschaft. Nehmen Sie Teil an einer höchst interessanten Reise durch Europa und die Zeit - gleichermaßen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Leb wohl, Rapunzel
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Havelstadt Brandenburg endeten meine Kindheitserinnerungen 'Machs gut Schneewittchen'. Und genau da geht es nun weiter. Das Kriegsende naht. Den letzten schweren Luftangriff erlebe ich in einem Hochbunker. Und plötzlich sind die gefürchteten Russen da. Der deutsche Kampfkommandant weigert sich zu kapitulieren. Lieber opfert er die Stadt. Vorbei an den ersten Toten, die ich in meinem zwölfjährigen Leben sehe, geht es hinaus auf einen Flüchtlingstreck. In einem märkischen Dorf hören wir im Reichsrundfunk die Meldung, dass unser heißgeliebter Führer an der Spitze seiner Truppen in heldenhaftem Kampf gefallen sei. Nur den schwachsinnigen Alwin aus unserer Straße freut das: 'Wenn der abjekratzt is, kann er mir nich mehr wechholen lassen, sagt mein Pappa.' Nach dem Abitur versucht mich die Großstadt Berlin an ihren gewaltigen Busen zu drücken. Diese Liebe ist zunächst einseitig, nicht aber meine Liebe zu Luise, die nun für ein Jahr im Städtischen Dolmetscherseminar neben mir sitzt. Voller Seligkeit paddeln wir im Faltboot durch die märkischen und mecklenburgischen Seen, wandern den Rennsteig entlang und spuken auf der Burg Falkenstein im Harz herum. Alles könnte gut sein, wäre da nicht die noch mauerlose Stadtgrenze. Jede Woche zweimal besucht Luise, die in Wirklichkeit Annegret heißt, in Westberlin den Gottesdienst einer christlichen Sekte, und ich bemühe mich, ihr in ihrem Glauben zu folgen. Warum soll ich mir kein Beispiel an dem französischen König Henri IV. nehmen, der zum katholischen Glauben übertrat, weil ihm Paris eine Messe wert war? Man braucht ja nur 20 Pfennige für eine S-Bahnkarte, um das Land zu wechseln. Voller Zweifel setzte ich mich im Sommer 1955 allein auf mein Fahrrad, um jene andere Welt zu erkunden. Begeistert sah ich die Alpen, den Bodensee, den Schwarzwald - und fuhr zurück in das schäbige, graue und doch so vertraute Ostberlin. Für mich wollte das Wasser nicht von unten nach oben fließen. Viel, viel später las ich Christa Wolfs Roman 'Der geteilte Himmel'. Und ich heulte ein bisschen. Aber die Show musste weitergehen. Ich war Redaktionsassistent, Hilfsredakteur, Redakteur in den Verlagen Volk und Wissen, Volk und Welt und wurde schließlich Lektor im Eulenspiegel Verlag, und der brachte dieses Buch genau dreißig Jahre nach jener Radtour heraus.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot